Fruchtsäurepeeling

Eine reine und schöne Haut ist der Traum aller Menschen.

In unserer Praxis bieten wir Fruchtsärepeelings an, die Falten, Aknenarben, Hautunreinheiten und Pigmentflecken reduzieren lassen und für ein feineres, ebenmäßiges Hautbild sorgen. Fruchtsäuren sind organische Säuren, die in Obst und anderen Pflanzen natürlich vorkommen. Fruchtsäurepeelings bestehen aus Alpha-Hydroxy-Säuren (AHA-Säuren), die aus unreifen Trauben oder Zuckerrohr natürlich gewonnen werden. Dabei dient die Glykolsäure als Basis der meisten Fruchstsäurepeelings. Weitere, häufig für Peelings verwendete AHAs sind Apfelsäure, Zitronensäure und Milchsäure. Die sogenannten BHA-Säuren arbeiten dagegen mit Salicylsäure. Das Prinzip der Fruchtsäurepeelings besteht in der Ablösung der oberen Hornschicht der Haut.

shutterstock 1546608200
shutterstock 1826724164

Das Peeling löst die abgestorbenen Hornschüppchen und regt die Haut zu einer verstärkten Zellteilung an. Die Fruchtsäurepeelings stimulieren nicht nur den Hautstoffwechsel, sondern regen zusätzlich die Kollagenbildung in den tieferen Hautschichten an und unterstützen so die natürlichen Hauterneuerungsprozesse. Die neuen Zellen verdicken die Epidermis und verbessern die Fähigkeit der Haut Feuchtigkeit zu speichern. Dadurch wirkt die Haut praller und die Falten geglättet.

Nach individueller Beratung werden in unserer Praxis Peelings unterschiedlicher Konzentration eingesetzt. Das Peeling regulieret den ph-Wert der Haut, die Oberflächenstruktur verbessert sich, die Haut wirkt feinporiger und ebenmäßiger, erste Fältchen und leichte Narben werden reduziert, Pigmentstörungen wie Altersflecken werden gebleicht, indem die Säure es verhindert, dass sich zu viel Melanin in der Haut bildet. 

Das Fruchtsäure-Peeling ist geeignet, um beispielsweise Akne, v.a. die nicht entzündliche Akneformen,  Sonnenschäden, grobporige Haut, feine Fältchen, Mitesser oder sogar kleine Narben zu behandeln. Um das gewünschte Behandlungsziel zu erreichen, empfiehlt es sich eine Behandlungskur durchzuführen und die Behandlung etwa alle vier Wochen zu wiederholen. Dabei wird die Einwirkzeit mit jeder Behandlung gesteigert. Beim Einwirken der Fruchtsäure können die Patienten ein leichtes Brennen, Wärmegefühl oder Kribbeln verspüren. Nach der Behandlung ist die Haut vorübergehend gerötet. Da Fruchtsäure-Peelings generell die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen können, ist bei der Tagespflege ein ausreichender Lichtschutz unerlässlich. 

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten, die Fruchtsäurrpeelings bieten, und erstellen ein individuelles Behandlungskonzept

JETZT BERATUNG VEREINBAREN!

Für genauere Informationen bieten wir Ihnen eine ausführliche Erstberatung an, in der wir Sie vor allem über eventuelle Nebenwirkungen aufklären, und Ihnen einen Einblick in den gesamten Behandlungsablauf verschaffen.

Gerne können Sie einen Termin in unserer Praxis vereinbaren und von unserer Fachmännischen und langjährigen Expertise profitieren.